top of page

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen
Stand: Januar 2024


1. Geltungsbereich


1.1. Die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend: AGB) gelten für alle Rechtsgeschäfte
von uns, die Julia Goessler GmbH, Eberhard-Roters-Platz 10, 10965 Berlin (nachfolgend: der Anbieter bzw. wir) mit
unseren Vertragspartnern (nachfolgend: Du bzw. Dir bzw. der Kunde bzw. die Kunden) (gemeinsam: die Parteien),
die unsere Dienstleistungen in den Geschäftsfeldern Coaching, Training und Kurse zum Gegenstand haben
(nachfolgend: einzeln der Vertrag, gemeinsam die Verträge), gleich ob diese per Fernkommunikationsmitteln wie das
Internet, Telefon, Fax, E-Mail oder Videochat zustande kommen oder schriftlich.


1.2. Wenn wir von uns und dir als Parteien sprechen, dann meinen wir natürlich uns als Anbieter und dich als
Kunden, auch wenn du nicht alleiniger Geschäftsführer bzw. Inhaber deines Unternehmens bzw. Gewerbes bist,
sondern Ihr zu zweit oder zu mehreren Geschäftsführer bzw. Inhaber seid. Auch wenn wir aus Gründen der
sprachlichen Vereinfachung das generische Maskulinum verwenden, ist damit natürlich keine Wertung verbunden und
wir meinen alle Geschlechter.


2. Vertragsgegenstand und Leistungen des Anbieters


2.1. Wir erbringen für unsere Kunden Coachings, Trainings und Kurse (nachfolgend: das Produkt bzw. die
Leistung). Es handelt sich hierbei insbesondere, wenngleich nicht abschließend, um nachfolgende Produkte.


2.1.1. „Der Magische Heilcode“
Bei dem Produkt „Der Magische Heilcode“ (nachfolgend: das MHC Coaching) handelt es sich um ein fünfmonatiges
Coaching, das den Kunden in den Bereichen Persönlichkeitsentwicklung und Heilmethoden unterstützt. Es geht
hierbei thematisch um den Umgang mit energetischen Blockaden (nachfolgend: Blockadenlösung), Mindset als
Grundlage für Erfolg, Liebe und Gesundheit, Transformation, Selbstbewusstsein und Anziehung.


2.1.1.1. Das MHC Coaching erfolgt durch Gruppenwebinare über Zoom (nachfolgend: Live Zoom-Webinare)
bzw. Audio- und/oder visuelle Präsentationen (nachfolgend: Präsentationen). In den Live Zoom Webinaren hast Du die
Möglichkeit, Fragen zu stellen und persönlich gecoacht zu werden.


2.1.1.2. Innerhalb der fünfmonatigen Laufzeit gibt es
2.1.1.2.1. wöchentlich zwei Live Zoom-Webinare und eine wöchentliche Magiesprechstunde,

2.1.1.2.2. Zugang zur exklusiven und geschlossenen Facebookgruppe „Der Magische Heilcode“,
2.1.1.2.3. Zugang zum Mitgliederbereich der Kursplattform, was auch über die fünfmonatige Laufzeit bestehen
bleibt unter der Maßgabe der Klauseln Ziffer 15.4. und 15.4. dieser AGB.


2.1.2. „VIP Business Mentoring“
Bei dem Produkt „VIP Business Mentoring“ (nachfolgend: Mentoring) handelt es sich um ein neunmonatiges
Coaching, das den Kunden in den Bereichen Persönlichkeitsentwicklung und Business-Aufbau unterstützt. Es geht
hierbei thematisch um die Angebotspositionierung, das Erstellen eines eigenen Coachingprogramms für deine
Kunden, Copywriting, also das Schreiben verkaufsfördernder Texte, das Verkaufen selbst,
Coaching, Blockadenlösung, persönliches und unternehmerisches Wachstum.


2.1.2.1. Das Mentoring erfolgt durch Live Zoom-Webinare, Präsentationen,und WhatsApp Messenger-
Verfügbarkeit (nachfolgend: VIP-Chat-Support).


2.1.2.2. Innerhalb der neunmonatigen Laufzeit gibt es


2.1.2.2.1. mindestens drei Live-Zoom-Webinare wöchentlich,
2.1.2.2.2. Zugang zur exklusiven und geschlossenen Facebookgruppe „Business Mentoring“,
2.1.2.2.3. VIP-Chat-Support über WhatsApp,
2.1.2.2.4. Zugang zu allen Live-Zoom-Webinaren aus dem MHC-Coaching,
2.1.2.2.5. Zugang zum Mitgliederbereich der Kursplattform, was auch über die neunmonatige Laufzeit bestehen
bleibt unter der Maßgabe der Klauseln Ziffer 15.4. und 15.5. dieser AGB.


2.1.3. „Millionaires Göttinnen Club“
Bei dem Produkt „Millionaires Göttinnen Club“ (nachfolgend: Mastermind) handelt es sich um ein zwölfmonatiges
Coaching, das den Kunden in der Skalierung ihres Unternehmens unterstützt, um den Baustein für siebenstelligen
Umsatz zu legen. Es geht hierbei thematisch um Wiedergewinnung von Zeit und Kapazitäten, Aufbau eines Teams,
Führung, Branding, Sichtbarkeit und Reichweite in den sozialen Medien, Austausch in einer Community aus
Unternehmerinnen auf dem selben Niveau und mit denselben Herausforderungen.


2.1.3.1. Die Mastermind besteht aus Live-Zoom-Webinaren, Präsentationen, persönliche 1:1
Einzelcoachingeinheiten, einem Live-Event, VIP Millionaire WhatsApp Chat-Support durch Julia Goessler persönlich
und Zugang zu einer exklusiven Community.


2.1.3.2. Innerhalb der zwölfmonatigen Mastermind gibt es


2.1.3.2.1. Mindestens ein Live-Zoom-Webinar wöchentlich zu den Themen Millionärinnen Mindset, Teamaufbau, Next Level Business mit Julia Goesslers Wissen und Energie, Branding, Design, Social Media,
Reels, Videoeditierung für Youtube, Reels, TikTok, auch für deine Mitarbeiter,


2.1.3.2.2. Verkaufscoachings (nachfolgend: Sales Calls) für deine Mitarbeiter,
2.1.3.2.3. persönliche 1:1 Einzelcoachingeinheiten,
2.1.3.2.4. Live Event mit Julia Goessler,
2.1.3.2.5. VIP Millionaire Chat-Support durch Julia Goessler persönlich,
2.1.3.2.6. Zugang zur exklusiven und geschlossenen WhatsApp Community, exklusiv für die Mastermind Kunden,
2.1.3.2.7. Zugang zu allen Live-Zoom-Webinaren aus dem MHC-Coaching und dem VIP-Business Mentoring,
2.1.3.2.8. Zugang zum Mitgliederbereich der Kursplattform, was auch über die neunmonatige Laufzeit bestehen
bleibt unter der Maßgabe der Klauseln Ziffer 15.4. und 15.5. dieser AGB.

2.1.4. „Hol dir deine ersten Kunden
Bei dem Produkt „Hol dir deine ersten Kunden“ handelt es sich um einen sechsmonatigen Selbstlernkurs, der den Kunden in den Bereichen Persönlichkeitsentwicklung und Business-Aufbau unterstützt. Es geht hierbei thematisch um die Angebotspositionierung, das Erstellen eines eigenen Coachingprogramms für deine Kunden, Copywriting, also das Schreiben verkaufsfördernder Texte, das Verkaufen selbst, Coaching, Blockadenlösung, persönliches und unternehmerisches Wachstum.


2.1.4.1. Das „Hol dir deine ersten Kunden“-Prgramm erfolgt durch den Mitgliederbereich, der für sechs Monate freigeschaltet wird unter der Maßgabe der Klauseln Ziffer 15.4. und 15.5. dieser AGB.


2.1.4.2. Innerhalb der sechsmonatigen Laufzeit gibt es


2.1.4.2.1. Aufzeichnungen der Mindset-Calls mit Julia Goessler, die alle 2 Wochen in den Mitgliederbereich hochgeladen werden,
2.1.4.2.2. Zugang zur exklusiven Telegram Gruppe mit Business Impulsen 2x in der Woche,
2.1.4.2.3.
Alle zwei Wochen ein Q&A Call, bei dem die Fragen vorher eingereicht werden.

2.1.5. „One 2 One Coaching
Bei dem Produkt „One 2 One Coaching“ (nachfolgend: One 2 One Coaching) handelt es sich um ein dreimonatiges Coaching, das den Kunden in den Bereichen Persönlichkeitsentwicklung und / oder Business-Aufbau unterstützt. Es geht hierbei um die individuelle Fragestellung des Kunden wie z.B. Skalierung des Businesses, persönliche Entwicklung, bessere Beziehungen und Vorankommen in der Gesundheit.


2.1.5.1. Das "One 2 One Coaching" erfolgt durch einen wöchentlichen persönlichen Zoom-Call und VIP-Chat-Support über WhatsApp durch Julia Goessler.


2.1.5.2. Innerhalb der dreimonatigen Laufzeit gibt es


2.1.5.2.1. Zugang zu den exklusiven und geschlossenen Facebookgruppen „VIP Business Mentoring“ und “MHC Coaching”,
2.1.5.2.2. Teilnahme an allen Calls des MHC-Coachings und des VIP Business Mentoring, während der dreimonatigen Laufzeit,
2.1.5.2.3. Zugang zum Mitgliederbereich der Kursplattform VIP Business Mentoring, was auch über die dreimonatige Laufzeit bestehen bleibt unter der Maßgabe der Klauseln Ziffer 15.4. und 15.5. dieser AGB.


2.2. Der Anbieter bestimmt im Übrigen Inhalt und Umfang der Leistung nach billigem Ermessen und anhand und
im Rahmen des sich voraussichtlichen Interesses und Bedarfs. Auf dieser Basis werden die geeigneten Themen,
Inhalte und Formate ausgearbeitet und dem Kunden durch Erklärung angegeben im Sinne des § 315 Abs. 2 BGB.


2.3. Die Auswahl der Coaches im Rahmen der Zoom-Live-Webinare, Präsentationen und des VIP-Chat Supports
erfolgt durch uns; du hast, sofern nicht anders vereinbart und/oder angegeben, keinen Anspruch auf bestimmte
Coaches.


2.4. Ein Erfolg im Sinne eines Werks ist zu keiner Zeit geschuldet. Der Vertragsgegenstand ist ausschließlich auf
die Leistung gerichtet nach Maßgabe des jeweiligen Produkts und den Klauseln Ziffer 2.1.1. bis einschließlich 2.1.3
dieser AGB. Es obliegt nicht uns, sondern dir, die von uns erbrachte Leistung, das dir vermittelte Wissen und die
gewonnen Erkenntnisse wirtschaftlich gewinnbringend zu nutzen. Eine Umsatzsteigerung oder sonstige
wirtschaftliche Verbesserung bzw. Erfolg ist nicht vereinbart und auch nicht geschuldet.


2.5. Teilleistungen sind zulässig, soweit diese für dich zumutbar sind.


2.6. Wir sind berechtigt die Zoom-Live-Webinare innerhalb von maximal 24 Stunden ohne Angaben von Gründen
zu verschieben. Hierunter fallen insbesondere Leistungshindernisse des betreffenden Coaches und/oder
Julia Goessler, die insbesondere wenngleich nicht abschließend aufgrund von Krankheit, Unfall, höherer Gewalt oder
Ähnlichem entstanden sind. Der Coach und/oder Julia Goessler werden in diesem Fall einen schnellstmöglichen
Ersatztermin vorschlagen.

2.7. Wir verpflichten uns, alle uns zur Verfügung gestellten Geschäfts- und Betriebsunterlagen sorgfältig zu
behandeln und aufzubewahren, vor dem Zugriff Dritter zu schützen und nur zur jeweiligen Vertragsdurchführung zu
nutzen. Die zur Verfügung gestellten Unterlagen sind während der Dauer des Vertrages auf Anforderung, nach
Beendigung des Vertrages unaufgefordert dem Vertragspartner zurückzugeben.


2.8. Wir führen unsere Dienstleistung mit der gebotenen eigenüblichen Sorgfalt durch und sind berechtigt, uns zur
Vertragserfüllung und -durchführung Dritter zu bedienen. Ein Kündigungsrecht deinerseits wird dadurch nicht
begründet.


2.9. Die Leistung sowie diese Vertragsbestimmungen richten sich sowohl an Unternehmer als auch an
Verbraucher. Dies nimmt der Kunde zur Kenntnis.


2.10. Wir versichern, dass wir weder nach der Technologie von L. Ron Hubbard noch der Lehre, Technologie oder
Methodik einer anderen Sekte jeglicher Art arbeiten, gearbeitet haben oder arbeiten werden, sondern diese gänzlich
ablehnen. Wir versichern ferner, dass wir weder nach dieser Technologie geschult, trainiert und/oder gecoacht haben
noch werden und dass wir weder der International Association of Scientologists (IAS) noch der Scientology Church,
des World Institute of Scientology Enterprises (WISE) oder einer anderen Scientology-Organisation (nachfolgend:
Scientology) oder sonstigen Sekte angehören.


3. Vertragsschluss und Vertragsinhalt


3.1. Durch Aufgabe einer Anfrage zu der von uns online angebotenen Leistung machst du eine invitatio ad
offerendum zur Abgabe eines verbindlichen Angebots zum Vertragsschluss. Zu diesem Zweck vereinbaren wir mit dir
und/oder mit weiteren Anfragenden ein Telefonat oder eine Videokonferenz, bspw. via Zoom (nachfolgend: Call),
und/oder senden dir eine E-Mail. In diesem oder einem darauffolgenden Call und/oder dieser E-Mail können wir dir ein
verbindliches Angebot machen, welches wir dir per E-Mail und/oder postalisch zusenden und welches auch diese
AGB wirksam einbezieht und das verbindliche Angebot kann von dir noch in diesem Call, spätestens aber per E-Mail
und/oder schriftlich, soweit nicht anders vereinbart, bis zum Ablauf des vierzehnten auf den Tag des Angebots
folgenden Werktages, angenommen werden. Dadurch kommt der Vertragsschluss zwischen uns zustande.


3.2. Im Übrigen kann der Vertragsschluss zwischen dir und uns fernmündlich (insbesondere per Video bzw.
Videochat und/oder Telefon), elektronisch (per E-Mail und/oder durch das auf der unserer Webseite bzw.
Landingpage angebotene Kontaktformular oder über soziale Netzwerke) oder schriftlich erfolgen. Erfolgt der 
Vertragsschluss fernmündlich oder elektronisch, hast du vorbehaltlich anderslautender Vereinbarung keinen Anspruch
darauf, die Vertragsinhalte noch einmal in schriftlicher Form von uns zu erhalten.


3.3. Im Fall von fernmündlich abgeschlossenen Verträgen zwischen dir und uns dokumentieren wir zu
Beweiszwecken den zwischen dir und uns geführten Call und holen zuvor selbstverständlich deine Einwilligung hierzu
ein.


3.4. Es besteht die Möglichkeit, dass du die Zahlung der Vergütung im Sinne der Klausel Ziffer 5.1 dieser AGB
von einer Bank finanzieren lässt. Auch im Fall der Wahrnehmung einer Bankfinanzierung durch ein entsprechendes
Darlehen kommt der Vertrag zwischen uns und dir erst mit der Annahme durch uns zustande und nicht schon mit der
Finanzierungszusage durch die Darlehensgeberin oder zwischengeschalteter Darlehensvermittler.


4. Leistungs- und Mitwirkungspflichten des Kunden


Du bist für die Umsetzung des sich aus unseren Leistungen ergebenden Inhalts, Erkenntnisse bzw. Wissen selbst
verantwortlich. Du verpflichtest dich, die vereinbarten Leistungen zu vergüten, entsprechende Auskünfte zu erteilen
und erforderliche Kosten zu übernehmen. Die jeweilige Leistung aus dem jeweiligen Produkt startet stets und nur mit
dem ersten Zahlungseingang bei uns. Es gelten im Übrigen die nachfolgenden Bestimmungen.


4.1. Mitwirkungspflichten
Du hast dafür Sorge zu tragen, dass uns alle für die Ausführung unserer Leistungen notwendigen und benötigten
Unterlagen bzw. Daten bzw. Fragen rechtzeitig und unentgeltlich auf erstes Anfordern zur Verfügung gestellt werden,
uns alle Informationen und berechtigten Auskünfte auf erstes Anfordern erteilt werden und wir von allen Vorgängen
und Umständen in Kenntnis gesetzt werden, die für die Ausführung unserer Leistungen relevant sind. Dies gilt auch für
Unterlagen, Vorgänge und Umstände, die erst während unserer Leistung bekannt werden. Auf unser Verlangen hin
hast du die Richtigkeit und Vollständigkeit der von dir vorgelegten Unterlagen sowie deiner Auskünfte und mündlichen
Erklärungen schriftlich zu bestätigen. Entlang der verschiedenen Aufgabenschritte ergeben sich insbesondere,
wenngleich nicht abschließend, nachfolgende Mitwirkungspflichten und Ausschlussgründe für dich.


4.2. Schutzrechte und Urheberrechte Dritter
Du verpflichtest dich, zu versichern, dass die von dir an uns und/oder anderen Kunden als Gruppenteilnehmer eines
jeweiligen Produkts überlassene Dateien, Fotos, Bilder, Texte, Logos und weitere Unterlagen (nachfolgend: Content)
nicht mit Schutzrechten Dritter belastet sind, andernfalls du zur Nutzung und Verwendung ermächtigt bzw. sonst wie

berechtigt bist. Du verpflichtest dich, uns von jedweder Inanspruchnahme Dritter hinsichtlich des von dir
bereitgestellten Materials frei.


4.3. Verbrauchereigenschaft
Du verpflichtest dich, uns über deine etwaige Verbraucher- oder Unternehmereigenschaft aufzuklären. Du gibst
rechtzeitig, spätestens beim Call i.S.d. Klausel Ziffer 3.1. dieser AGB Auskunft darüber, ob du Unternehmer bist und
ob du unsere Leistungen zu gewerblichen oder beruflichen Zwecken bzw. im Rahmen der Existenzgründung nutzen
möchtest. Solltest du angeben, du seist Unternehmer bzw. Kaufmann bzw. vorsteuerabzugsberechtigt und/oder dass
du unsere Leistungen zu gewerblichen oder beruflichen Zwecken nutzen möchtest, kannst du dich nicht auf die
Vorschriften über den Verbraucherwiderruf berufen.


4.4. Ausschlussgründe


4.4.1. Du verpflichtest dich, bei Teilnahme an Veranstaltungen, seien es Live-Zoom-Webinare, Präsentationen,
Teilnahme und/oder Kommunikation in virtuellen Gruppen, Communities und/oder virtuellen Events und/oder solchen
vor Ort, dich sozialadäquat zu verhalten und den Verlauf der Kommunikation und Durchführung des Formats nicht zu
stören. Im Falle unangemessenen und störenden Verhaltens, werden wir dich ermahnen und im Falle einer
Wiederholungsgefahr haben wir das Recht, dich von der Teilnahme und/oder Nutzung der Leistung nach Abwägung
aller relevanten Umstände nach dem Grundsatz der Verhältnismäßigkeit auszuschließen. Es gilt mit Blick auf unsere
Vergütung die Klausel Ziffer 5.3. dieser AGB.


4.4.2. Du versicherst, dass du in der Lage bist und die Kapazitäten aufbringst, die von dir erworbenen Produkte zu
nutzen, zu partizipieren und die Kommunikation zu fördern. Du bist bereit, Verantwortung für dich zu übernehmen und
verpflichtest dich, uns über etwaige zwischenzeitliche Erkrankungen, Beeinträchtigungen oder Leiden, die die
Kommunikation, das Coaching bzw. die Leistungserbringung stören und/oder unmöglich machen, unverzüglich und
unaufgefordert aufzuklären. Solltest du uns hierüber nicht aufklären, kannst du dich mit Ausnahme, dass es sich um
einen wichtigen Grund i.S.d. auf dieses Hindernis und/oder Beeinträchtigung nicht berufen.


4.4.3. Du versicherst, dass weder du noch die von dir im Rahmen unserer Leistungserbringung eingesetzten
Mitarbeiter und/oder sonstige Erfüllungs- und/oder Verrichtungsgehilfen Scientology oder sonstigen Sekte angehört
und auch nicht nach den Technologien von L. Ron Hubbard oder einer sonstigen Sekte arbeitet.


5. Vergütung und Zahlungsbedingungen


5.1. Soweit vertraglich keine anderslautende Regelung getroffen ist, wird die Leistung und ihre Durchführung
nach Maßgabe der Klausel Ziffer 2. dieser AGB durch eine Pauschalvergütung inklusive der gesetzlichen
Mehrwertsteuer abgegolten nach Maßgabe des Angebots i.S.d. Klausel Ziffer 3.1. dieser AGB. Durch die
Pauschalvergütung ist auch die Übertragung der Rechte durch uns an dich gemäß der Klausel Ziffer 12 dieser AGB

umfasst. Weitere Leistungen sind kostenpflichtig und bedürfen der gegenseitigen Absprache und der
Nachhonorierung.


5.2. Soweit es sich bei vereinbarten Leistungen um Werke handeln sollten, dürfen wir von dir nach Abschluss der
Leistung bzw. nach Maßgabe der Klausel Ziffer 2.5. dieser AGB auch einer Teilleistung, diesbezüglich die Abnahme
verlangen. Unsere von dir insoweit abzunehmenden (Teil-)Leistungen gelten dann als abgenommen, wenn du dich auf
unsere Aufforderung hin zur Abnahme der betreffenden (Teil-)Leistung nicht innerhalb von sieben Werktagen
schriftlich erklärst.


5.3. Deine Vergütungspflicht bleibt auch in den Fällen bestehen, in denen die Leistung aus einem durch dich
und/oder deinen Erfüllungsgehilfen und/oder Verrichtungsgehilfen verschuldeten Grund nicht durchgeführt werden
kann. In diesem Fall müssen und werden wir uns aber dasjenige anrechnen lassen, was wir an Aufwendungen erspart
oder zu erwerben unterlassen haben.


5.4. Deine Vergütungspflicht bleibt insbesondere auch in den Fällen bestehen, in denen du und/oder deine zum
Zugang etwaig berechtigten Erfüllungsgehilfen und/oder Verrichtungsgehilfen an Live-Zoom-Calls und/oder sonstigen
Terminen nicht oder nicht rechtzeitig erscheint und/oder der Content von dir und/oder deinen zum Zugang etwaig
berechtigten Erfüllungsgehilfen und/oder Verrichtungsgehilfen nicht innerhalb der Laufzeit abgerufen wird oder
einzelne Leistungen von uns i.S.d. Klausel Ziffer 2.1. bis einschließlich 2.3. dieser AGB, soweit sie zum Angebot
gehören, nicht in Anspruch genommen werden. Auch in all diesen Fällen müssen und werden wir uns jedoch
dasjenige anrechnen lassen, was wir an Aufwendungen erspart oder zu erwerben unterlassen haben.


5.5. Sämtliche Abrechnungsmodalitäten (z.B. Rechnung) werden auf elektronischem Weg über die von dir
mitgeteilte E-Mail-Adresse übermittelt. Du erklärst dich hiermit ausdrücklich einverstanden.


5.6. Falls nicht anders ausdrücklich individuell vereinbart, ist die Vergütung i.S.d. Klausel Ziffer 5.1. dieser AGB
als Einmalzahlung in voller Höhe mit Vertragsbeginn zur Zahlung fällig und ist innerhalb von sieben Tagen nach
Rechnungszugang ohne Abzüge zu leisten. Zahlungen können durch Banküberweisung per Gutschrift erfolgen.
Maßgeblich für den fristgerechten Zahlungseingang ist der Zahlungseingang beim Konto bzw. zu Händen des
Anbieters.


5.7. Im Falle einer Überweisung, ist die Zahlung auf das in der Rechnung angegebene Geschäftskonto unter
Verwendung der Rechnungsnummer bzw. der Kundennummer zu tätigen.


5.8. Die Zahlungen können nach ausdrücklicher individueller schriftlicher Vereinbarung in Raten erfolgen, eine
solche Vereinbarung muss grundsätzlich vor Rechnungsstellung erfolgen und geht aus der gestellten Rechnung
hervor.

5.9. Reduzierte Preise und/oder Rabatte oder Anrechnungen und/oder Gutschriften sind nach Absprache
möglich. Die Details hierzu ergeben sich aus dem jeweiligen Angebot.


5.10. Zur Sicherung deines Platzes in dem von dir nach Maßgabe der Klausel 3.1. dieser AGB angenommenen
Angebots für das jeweilige Produkt für die Dauer eines halben Jahres (nachfolgend: Platzsicherungszeitraum) kannst
du 10% der Vergütung i.S.d. Klausel Ziffer 5.1. dieser AGB anzahlen (nachfolgend: Platzsicherungszahlung). Die
Platzsicherungszahlung verfällt mit dem Zeitablauf eines halben Jahres ab dem Tag der Vornahme der Zahlung. Eine
Rückerstattung ist ausgeschlossen, gleichzeitig wird bei Verfall keine weitere Vergütung von dir gefordert und ist auch
nicht geschuldet. Im Falle der weiteren Zahlung innerhalb des Platzsicherungszeitraums werden die 10%
selbstverständlich als Teilzahlung angerechnet. Die Platzsicherungszahlung gilt nicht als erste Zahlung im Sinne der
Klauseln Ziffer 4., 15.1. und/oder 15.3. dieser AGB.


6. Verzug


6.1. Du kommst, ohne dass es hierzu einer Mahnung bedarf, in Verzug, wenn du nicht innerhalb von 30 Tagen
nach Fälligkeit und Zugang einer Rechnung oder gleichwertigen Zahlungsaufstellung von uns leistest. Die
Verzugszinsen betragen für Verbraucher derzeit 5 Prozentpunkte über dem jeweiligen Basiszinssatz, für Unternehmer
veranschlagen wir Verzugszinsen in Höhe von 9 Prozentpunkten über dem jeweiligen Basiszinssatz. Auf diese Folgen
wirst du in der Rechnung oder Zahlungsaufstellung besonders hingewiesen.


6.2. Im Falle deines Verzugs behalten wir uns vor, unsere weiteren Leistungen einstweilen zurückzubehalten.


6.3. Im Falle der Erklärung der außerordentlichen Kündigung unsererseits behalten wir uns vor, die Leistung
sofort nach Kündigungserklärung dir gegenüber einzustellen und die Vergütung abzüglich ersparter Aufwendungen
oder zu erwerben unterlassenen als Schadenersatz dir gegenüber geltend zu machen. Dir ist ausdrücklich gestattet,
nachzuweisen, dass ein Schaden nicht entstanden oder wesentlich niedriger als geltend gemacht ist.


6.4. Im Falle einer Ratenzahlungsvereinbarung wird bei einem Zahlungsausfall von zwei aufeinanderfolgenden
Raten oder eines Ausfalls eines Zahlungsbetrages, welcher in Summe zwei Raten entspricht, die gesamte Restschuld
sofort zur Zahlung fällig.

6.5. Wir behalten uns weitergehende Ansprüche auf Schadensersatz ausdrücklich vor.


7. Gewährleistung


Es gilt ausschließlich das gesetzliche Gewährleistungsrecht für Verbraucher im Sinne des BGB und nur soweit es sich
bei den betreffenden Teilleistungen oder Leistungen um Werke handelt unter der Maßgabe, dass wir zur mehrfachen
Nachbesserung berechtigt sind, dass Schadensersatz und Ersatz vergeblicher Aufwendungen nur nach Maßgabe der
Klausel Ziffer 8 dieser AGB von uns geschuldet sind und unter der Maßgabe der Klausel Ziffer 9 dieser AGB. Die
Gewährleistung besteht, im Falle, dass es sich beim Kunden um einen Unternehmer i.S.d. § 14 BGB handelt, nicht.
Ein vertragliches Gewährleistungsrecht für Unternehmer i.S.d. § 14 RVG wird in keinem Fall eingeräumt. Es wird
ausdrücklich auf die Klausel Ziffer 4.3. dieser AGB Bezug genommen. Kunden, die keine Verbraucher sind, steht nach
Maßgabe dieser AGB kein Gewährleistungsrecht zu.


8. Haftung


8.1. Bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit haften wir unbeschränkt.


8.2. Wir haften im Falle einer schuldhaften Verletzung des Lebens, des Körpers und der Gesundheit ebenfalls
unbeschränkt.


8.3. Im Übrigen haften wir bei leichter Fahrlässigkeit nur dann, wenn eine Kardinalspflicht verletzt wird, also eine
Pflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren
Einhaltung du regelmäßig vertraust und vertrauen darfst. Bei Verletzung einer Kardinalspflicht ist die Haftung jedoch
auf den vertragstypisch vorhersehbaren Schaden begrenzt, maximal jedoch auf die Höhe unserer vertraglichen
Vergütung im Sinne der Klausel Ziffer 5.1. dieser AGB für die letzten 3 Monate vor der Verletzung im Verhältnis zu dir.


8.4. Soweit es sich bei dir um einen Verbraucher handelt, sind Schadensersatzansprüche mit Ausnahme der
Haftung nach den Klauseln Ziffer. 8.1. bis 8.3. dieser AGB ausgeschlossen.

8.5. Im Übrigen haften wir mit Ausnahme der Haftung nach den Klauseln Ziffer 8.1. bis 8.3. dieser AGB nicht für
Schäden oder für Schadensersatzansprüche Dritter verursacht durch Dritte.


8.6. Die Haftung auf Grund zwingender gesetzlicher Regelungen bleibt unberührt.


8.7. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für die gesetzlichen Vertreter, Erfüllungsgehilfen und
Verrichtungsgehilfen des Anbieters, denen sich dieser zum Zwecke der Vertragserfüllung gegenüber dem Kunden
bedient.


9. Verjährung


9.1. Ansprüche von dir, egal ob du Verbraucher oder Unternehmer bist, wegen leichter Verletzung einer
Kardinalpflicht im Sinne der Klausel Ziffer. 8.3. dieser AGB verjähren mit Ausnahme der Ansprüche nach der Klauseln
Ziffer 8.1. und 8.2. dieser AGB in einem Jahr, beginnend mit dem Schluss des Jahres, in dem der Anspruch
entstanden ist und du von den den Anspruch begründenden Umständen Kenntnis erlangt hast oder aufgrund grober
Fahrlässigkeit nicht erlangt hast.


9.2. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Verjährungsfristen.


10. Pauschalierter Schadensersatz


10.1. Du verpflichtest dich, für den Fall, dass wir mit dir einen persönlichen 1:1 (Online-)Termin vereinbaren, den du
nicht wahrnehmen kannst, sofort ab Kenntnis, spätestens jedoch 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin bzw. der
vereinbarten Leistungserbringung uns gegenüber abzusagen bzw. zu verschieben. Andernfalls kann der Termin durch
uns grundsätzlich nicht anderweitig vergeben werden, so dass der entstandene Schaden abzüglich ersparter
Aufwendungen oder zu erwerben unterlassenen durch dich zu erstatten ist. Dir ist ausdrücklich gestattet,
nachzuweisen, dass ein Schaden nicht entstanden oder wesentlich niedriger als geltend gemacht ist.


10.2. Ausgenommen von der Schadenersatzpflicht sind unverschuldet nicht in Anspruch genommene Termine. Der

Nachweis, dass der Termin unverschuldet nicht in Anspruch genommen werden konnte, obliegt dir.


11. Vertraulichkeit


11.1. Du und wir verpflichten uns, alle Informationen, die du und wir im Zusammenhang mit der Verhandlung und
dem Abschluss des jeweiligen Vertrages im Hinblick auf diesen jeweiligen Vertrag sowie die jeweiligen anderen
Parteien sowie deren angegliederte Unternehmen erlangen, streng vertraulich zu behandeln, soweit die relevanten
Fakten nicht öffentlich bekannt sind oder deren Offenlegung per Gesetz verlangt wird. Das gilt auch für übermittelte
Einwahldaten, Passwörter oder Zugänge zu den Online-Terminen und Filesharing-Ordnern. Diese Verpflichtung
besteht auch nach Beendigung des jeweiligen Vertragsverhältnisses fort.


11.2. Wir verpflichten uns, alle Kenntnisse, die wir aufgrund eines Auftrags von dir erhalten, zeitlich unbeschränkt
streng vertraulich zu behandeln und sowohl unsere Mitarbeiter als auch von uns herangezogene Dritte ebenfalls in
gleicher Weise zu absolutem Stillschweigen zu verpflichten.


11.3. Zu einer Speicherung des Materials, der Inhalte, Aufzeichnungen und Chats über einen Zeitraum von drei
Monaten nach ihrer Zuverfügungstellung hinaus sind wir nicht verpflichtet.


12. Nutzungsrechte


12.1. Unsere im Rahmen des Vertrags erarbeiteten Leistungen und Produkte sind als persönliche geistige
Schöpfungen durch das Urheberrechtsgesetz (UrhG) geschützt. Soweit die nach dem UrhG erforderliche
Schöpfungshöhe nicht erreicht ist, gelten diese gleichsam als geschützt.


12.2. Wir haben das unbeschränkte und ausschließliche Urheberrecht sowie sämtlicher Nutzungs- und
Verwertungsrechte an allen Inhalten, die im Rahmen des in diesem Vertrag vereinbarten Leistungen veröffentlicht
und/oder zugänglich gemacht werden. Jegliche Nutzung außerhalb des in diesem Vertrag bestimmten Umfangs ist
ohne unsere ausdrückliche schriftliche Zustimmung nicht gestattet.

12.3. Sämtliche von uns in Erfüllung oder bei Gelegenheit der Leistungserbringung erzielten Arbeitsergebnisse
abgeschlossener und nicht abgeschlossener Coachings, Trainings und Kurse inklusive aller Notizen, Pläne, Formeln,
Konzepte, gemachten technischen Verbesserungen und sonstige Ergebnisse einschließlich der von uns
(mit)entwickelten vertraulichen Informationen und Aufzeichnungen, sowie Mitgliederbereiche, Kurse und
Kursbereiche, sowie Gruppen (nachfolgend: die „Arbeitsergebnisse“) stehen uns zu.


12.4. Du erwirbst mit der vollständigen Zahlung der vereinbarten Vergütung i.S.d. Klausel Ziffer 5 dieser AGB das
einfache, zeitlich, räumlich und inhaltlich uneingeschränkte Nutzungsrecht an allen von uns im Rahmen des
Vertragsverhältnisses gefertigten und zur Verfügung gestellten Inhalte, insbesondere etwaiger Aufzeichnungen, sowie
Inhalte im etwaigen Mitgliederbereich und/oder etwaigen Gruppe (nachfolgend: der Content). Das Nutzungsrecht wird
nach Maßgabe des Gesetzes übertragen. Die Rechteübertragung steht insgesamt unter der aufschiebenden
Bedingung, dass du uns gegenüber sämtliche Vergütungspflichten erfüllt hast. Nutzungsrechte an Arbeiten, die bei
Beendigung des Vertrages noch nicht bezahlt sind, verbleiben vorbehaltlich anderweitig getroffener Abreden bei uns.


12.5. Du bist bei jeglicher Nutzung des Contents rund um das Thema Blockadenlösung in allen Medien verpflichtet,
uns in angemessener Form als Urheber unter dem Namen Julia Goessler GmbH und der Angabe unserer Homepage
und des betreffenden Social Media Profils anzugeben, sofern im Einzelfall keine anderslautende Vereinbarung gilt. Du
gewährleistest hierbei die ordnungsgemäße Anbringung des Copyright-Vermerks auf jedem Werksexemplar. Dabei ist
die Julia Goessler GmbH als Inhaber des Copyright an der Originalausgabe zu nennen.


12.6. Unsere Arbeiten dürfen, soweit nicht ausdrücklich gestattet, von dir und/oder von dir beauftragter Dritter nicht
geändert werden. Jede Nachahmung, auch die von Teilen des Arbeitsergebnisses bzw. Werkes im urheberrechtlichen
Sinne, ist verboten.


12.7. Inhalte aus dem MHC Coaching dürfen von dir nach Absprache mit uns und nach Maßgabe der Klausel Ziffer
12, insbesondere auch der Klauseln Ziffer 12.4., 12.5. und 12.6. dieser AGB, auf dich und deine Inhalte angepasst
werden und unter der Bedingung, dass unsere Originalmethoden hierbei unverändert angewendet werden,
insbesondere wenngleich nicht abschließend mit Blick auf Blockadenlösung, von dir im Rahmen deiner
Leistungserbringung gegenüber deinen Kunden genutzt werden.


12.8. Die Übertragung eingeräumter Nutzungsrechte an Dritte und/oder Mehrfachnutzungen sind, soweit nicht
anders vereinbart, im Übrigen verboten. Gleiches gilt für alle weiteren Verwertungsrechte im Sinne der §§ 15ff. UrhG.
Die Weitergabe der Arbeitsergebnisse und/oder Content an Dritte und/oder ihre Verfügbarmachung für Dritte ist
ebenfalls im Übrigen verboten. In einem Konzernverbund oder sonst wie verbundene Unternehmen gelten gleichsam
als Dritte im Sinne dieser Klausel.


12.9. Über den Umfang der Nutzung steht uns dir gegenüber ein Auskunftsanspruch zu.

12.10. Alle nicht zur Verfügung gestellten Arbeitsergebnisse und Content, die im Rahmen der Erarbeitung
unsererseits angefertigt werden, verbleiben bei uns. Ihre Herausgabe kann von dir nicht gefordert werden. Wir
schulden mit der Bezahlung der vereinbarten Vergütung die vereinbarte Leistung, nicht jedoch die zu diesem Ergebnis
führenden Zwischenschritte in Form von Skizzen, Entwürfen, Produktionsdaten, Skripte, sonstige Unterlagen, Content
etc.


12.11. Sofern die Aufzeichnungen durch Nachbearbeitungen oder eine erfolgte Korrekturschleife verändert werden,
findet die Rechteübertragung erst mit der endgültigen Werkfassung und dessen Zurverfügungstellung statt.
Unbearbeitetes Bild- und/oder Videomaterial ist von der Rechteübertragung nicht umfasst.


12.12. Du überträgst uns unentgeltlich das ausschließliche, zeitlich, räumlich und inhaltlich uneingeschränkte
Nutzungsrecht zur öffentlichen Wiedergabe, Vervielfältigung und Verbreitung der entstandenen Aufzeichnungen
und/oder Screenshots, insbesondere wenngleich nicht abschließend auch aus den Gruppen, Chats und/oder
Mitglieder- bzw. Kursbereichen zum Zwecke der (Eigen-)Werbung, insbesondere aber nicht abschließend auf unseren
Webseiten (sog. Testimonial-Nutzung).


12.13. Es steht uns frei, von uns nach billigem Ermessen ausgesuchte Arbeitsergebnisse zur Schaustellung unserer
Fähigkeiten nach Maßgabe dieser Klausel als Referenz zu verwenden, etwa im Rahmen von Webpräsenzen,
Freelancer Portalen und sonstigen Multiplikatoren sowie auf Pitch-Decks und zu sonstigen Vertriebs- und
Werbezwecken.


13. Verwertungsgesellschaften


13.1. Du verpflichtest dich für den Fall, dass Gebühren von Verwertungsgesellschaften wie der Gesellschaft für
musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte (GEMA) anfallen, diese abzuführen. Werden
diese Gebühren von uns verauslagt, so verpflichtest du dich, uns gegenüber die verauslagten Gebühren gegen
Nachweis zu erstatten. Dies kann auch nach Beendigung des Vertragsverhältnisses erfolgen.


13.2. Du bist darüber informiert, dass bei der Auftragsvergabe im künstlerischen, konzeptionellen
und werbeberaterischen Bereich an eine nicht-juristische Person eine Künstlersozialabgabe an die
Künstlersozialkasse zu leisten ist. Diese Abgabe darf von dir nicht von unserer Rechnung in Abzug gebracht werden.
Für die Einhaltung der Anmelde- und Abgabepflicht bist du zuständig und selbst verantwortlich.

14. Datenschutz


14.1. Erfolgt eine Verarbeitung personenbezogener Daten für dich, so sind wir verpflichtet, hinreichende Gewähr
dafür zu bieten, dass geeignete technische und organisatorische Maßnahmen so durchgeführt werden, dass die
Verarbeitung im Einklang mit den Anforderungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und des
Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) erfolgt und den Schutz der Rechte der betroffenen Person gewährleistet.


14.2. Du willigst ein, dass wir personenbezogene Daten, namentlich Name, Telefonnummer, Mobilnummer, E-Mail-
Adresse, Anschrift, Bankverbindungsdaten, die sich aus diesem Vertrag oder der Vertragsdurchführung ergeben, zum
Zwecke der Vertragsdurchführung, insbesondere auch zum Abschluss des Dienstvertrages und zum Zwecke der
Leistungserbringung und der Termins- und Aufgabendurchführungen erheben, verarbeiten und nutzen und diese uns
im erforderlichen Umfang übermittelst. Dir ist bewusst, dass du diese Einwilligung jederzeit ohne Angabe von Gründen
für die Zukunft widerrufen kannst, indem du uns postalisch unter Julia Goessler GmbH, Eberhard-Roters-Platz 10,
10965 Berlin oder per E-Mail an kontakt@juliagoessler.com den Widerruf gegen die Verarbeitung deiner
personenbezogenen Daten mitteilst. Wir weisen dich darauf hin, dass du gem. Art. 15-21 DSGVO ein Recht auf
Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung und Datenübertragbarkeit hast, sowie auf
Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde gem. Art. 77 DS-GVO.
In Berlin ist dieser derzeit die Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Alt-Moabit 59-61, 10555
Berlin, Frau Meike Kamp, ebenda, zu erreichen unter Tel.: +49 30 13889-0, Fax: +49 30 2155050, E-Mail:
mailbox@datenschutz-berlin.de.
Unsere Datenschutzerklärung findest du unter unter: https://www.juliagoessler.com/update-datenschutzerklaerung.
Wir nehmen als Auftragsverarbeiter keine weiteren Auftragsverarbeiter ohne deine vorherige gesonderte oder
allgemeine schriftliche Genehmigung als Verantwortlichen in Anspruch. Im Fall einer allgemein schriftlichen
Genehmigung informieren wir dich immer über jede beabsichtigte Änderung in Bezug auf die Hinzuziehung oder die
Ersetzung anderer Auftragsverarbeiter, wodurch du die Möglichkeit erhälst, gegen derartige Veränderungen
Einspruch zu erheben. In Bezug auf die Inhalte eines Auftragsdatenverarbeitungsvertrages gelten die Anforderungen
nach Art. 28 Abs. 3 DSGVO.


15. Zugang


15.1. Der Zugang zur vertraglich vereinbarten Dienstleistung und zum geschützten Mitgliederbereich wird, sofern
nicht anders vereinbart innerhalb von 24 Stunden nach Zahlungseingang bzw. im Falle einer Ratenzahlungs- und

Stundungsvereinbarung nach Eingang der Zahlung der Vergütung i.S.d. Klausel Ziffer 5.1. dieser AGB, andernfalls
und nach Absprache der ersten Zahlung, spätestens jedoch mit dem Onboarding freigeschaltet (nachfolgend:
Freischaltungszeitpunkt).


15.2. Der Zugriff auf die digitalen Inhalte erfolgt über den Anbieter Memberspot GmbH (nachfolgend:
Mitgliederbereich bzw. Plattform).


15.3. Die Zugangsdauer für das jeweilige Produkt errechnet sich ab dem Freischaltungszeitpunkt mit Ausnahme
des MHC Coachings. Bei diesem beginnt der Zugang zum nach jeweiliger Absprache festgelegten Zeitpunkt
(nachfolgend: MHC Startzeitpunkt).


15.4. Nach Ende der Vertragslaufzeit hat der Kunde im Falle, dass er zu diesem Zeitpunkt die Vergütung im Sinne
der Klausel Ziffer 5.1. dieser AGB bereits vollständig entrichtet hat, noch für einen Zeitraum von mindestens zwölf
Monaten Zugang zu den digitalen Inhalten, namentlich den online auf der Plattform abrufbaren Videoinhalten,
Aufzeichnungen und sonstigen Content im Rahmen der jeweiligen Produkte nach den Klauseln 2.1.1. bis
einschließlich 2.1.3. dieser AGB.


15.5. Sollte sich die Plattform ändern oder die Zusammenarbeit mit dem Betreiber der Plattform enden, kann der
Zugang wegfallen. Ein Anspruch auf Zugang nach der Klausel Ziffer 15.4. dieser AGB besteht dann nicht.


16. Laufzeit und Kündigung


16.1. Der Vertrag beginnt nach Maßgabe der Klauseln Ziffer. 2.1. und 15.3. dieser AGB mit dem
Freischaltungszeitpunkt, bzw. im Falle des MHC Coachings mit dem jeweiligen MHC Startzeitpunkt für die jeweils
bestellte Dauer.


16.2. Während der Vertragsdauer ist eine ordentliche Kündigung des Vertragsverhältnisses ausgeschlossen.


16.3. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt.

16.4. Ein solcher wichtiger Grund ist auf unserer Seite insbesondere aber nicht abschließend dann gegeben, wenn
du im Falle einer Ratenzahlung mit mindestens zwei fälligen Zahlungen uns gegenüber in Verzug bist.


16.5. Die Kündigung bedarf zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.


16.6. Ein schuldhafter Verstoß gegen die Klausel Ziffer 2.10. dieser AGB berechtigt dich zur sofortigen fristlosen
außerordentlichen Kündigung unseres Vertragsverhältnisses und stellt einen wichtigen Grund im Sinne der Klausel
Ziffer 16.5. dieser AGB dar.


16.7. Sollten Tatsachen vorliegen, auf Grund derer dir unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalles und
unter Abwägung deiner und unserer Interessen die Fortsetzung des Vertragsverhältnisses bis zum Ablauf der
Kündigungsfrist oder bis zu der vereinbarten Beendigung des Vertragsverhältnisses nicht zugemutet werden kann,
kannst du das Vertragsverhältnis aus wichtigem Grund ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist nur dann kündigen,
wenn du diesen wichtigen Grund in der Kündigung schlüssig darlegst und nachweist und die Kündigung innerhalb von
zwei Wochen beginnend mit dem Zeitpunkt erfolgt, in dem du von den für die Kündigung maßgebenden Tatsachen
Kenntnis erlangt hast.


16.8. Auch im Falle der Kündigung behalten wir den Anspruch auf die Vergütung für die schon erbrachten
Leistungen. In Bezug auf die noch nicht erbrachten Leistungen stehen uns 10% der ausstehenden Vergütung zu. Dir
bleibt der Nachweis vorbehalten, dass der uns zustehende Anteil niedriger ist als 10%, sowie uns der Nachweis
vorbehalten bleibt, dass der uns zustehende Anteil höher ist als 10%.


17. Widerrufsrecht


Es gilt ausschließlich das gesetzliche Widerrufsrecht für Verbraucher im Sinne des § 13 BGB. Ein vertragliches
Widerrufsrecht für Unternehmer und/oder Gewerbetreibende wird in keinem Fall eingeräumt. Es wird ausdrücklich auf
die Klausel Ziffer 4.3. dieser AGB Bezug genommen. Kunden, die keine Verbraucher sind, steht nach Maßgabe dieser
AGB kein Widerrufsrecht zu.

___________________________

Widerrufsbelehrung für Verbraucher


Diese Widerrufsbelehrung betrifft ausschließlich das gesetzliche Widerrufsrecht für
Verbraucher und gilt ausschließlich für Verbraucher im Sinne des § 13 BGB.


Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag
zu widerrufen.Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des
Vertragsabschlusses.Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns
Julia Goessler GmbHEberhard-Roters-Platz 1010965
BerlinTel.: +4917636379990E-Mail: kontakt@juliagoessler.committels einer eindeutigen
Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss,
diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-
Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung
des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.


Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen
erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten,
die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns
angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens
binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren
Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir
dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es
sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden
Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.


Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll,
so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem
Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses

Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum
Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

___________________________

Muster-Widerrufsformular
(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)


– An:
Julia Goessler GmbH
Eberhard-Roters-Platz 10
10965 Berlin
E-Mail: kontakt@juliagoessler.com


– Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden
Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)
– Bestellt am (*)/erhalten am (*)
– Name des/der Verbraucher(s)
– Anschrift des/der Verbraucher(s)
– Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)


– Datum


_______________________

 

(*) Unzutreffendes streichen.

___________________________

 

18. Aufrechnungsverbot und Ausübung des Zurückbehaltungsrechts


Die Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts und die Aufrechnung mit anderen als Ersatzforderungen wegen Mängeln
der von uns verrichteten Tätigkeit durch dich sind ausgeschlossen, es sei denn, deine Forderung ist unbestritten oder
rechtskräftig festgestellt.


19. Änderungen der AGB


19.1. Wir sind berechtigt, diese Vertragsbedingungen mit einer angemessenen Ankündigungsfrist nach freiem
Ermessen zu ändern. Wir haben dieses Recht natürlich nur, wenn die Änderung unter Berücksichtigung unserer
Interessen für dich als Kunden zumutbar ist. Eine Änderung kann aus einer oder mehreren inhaltlichen Änderungen
bestehen.


19.2. Wir teilen dir die Änderung spätestens sechs Wochen vor dem Wirksamwerden der Änderung in Textform
bzw. per E-Mail mit. Bist du mit der Änderung nicht einverstanden, so kannst du dieser unverzüglich, spätestens
jedoch binnen eines Monats ab Zugang der Änderungsmitteilung schriftlich widersprechen. Widersprichst du der
Änderung innerhalb dieser einmonatigen Frist (nachfolgend: Widerspruchsfrist), so endet der Vertrag mit Ablauf der
Widerspruchsfrist, ohne dass es einer gesonderten Erklärung bedarf.


19.3. Wir weisen dich in der Änderungsmitteilung sowohl auf dein Widerspruchsrecht hin als auch darauf, dass die
Änderung als genehmigt gilt, wenn du nicht innerhalb der Widerspruchsfrist in Schriftform widersprichst als auch
darauf, dass das Vertragsverhältnis im Falle eines rechtzeitigen Widerspruchs zum Ablauf der Widerspruchsfrist
endigt, ohne dass es einer gesonderten Erklärung bedarf.


20. Schlussbestimmungen


20.1. Die von dir unterzeichnete Kundenvereinbarung, sowie die Anlage 1, namentlich die Einwilligung in die
Nutzung von Fotos und Videos werden Bestandteil des Vertrages mit uns. Diese AGB nehmen hierauf ausdrücklich
Bezug. Nebenabreden oder vorrangige Individualabreden zu diesem Vertrag bestehen im Übrigen nicht. Der
Einbeziehung anderweitiger Allgemeiner Geschäftsbedingungen wird ausdrücklich widersprochen.


20.2. Änderungen und Ergänzungen dieses Vertrages bedürfen zur Rechtswirksamkeit der Textform.

bottom of page